Kontakt
Blog

Was ist „New Work“?

13. Juli 2017

Seit einigen Jahren hat sich unter dem Begriff „New Work“ eine Sammlung von Faktoren gebildet, die unsere heutige Arbeitswelt beschreiben soll – und die der nahen Zukunft. Was steckt dahinter, was ist davon ist eher Konsens und wo gehen die Meinungen auseinander? Um die Situation besser beleuchten zu können verwende ich die 4-Perspektiven Methode:

  1. Das Außen: Markt, Umwelt, Gesetze, Politik…
  2. Das Miteinander: Unternehmenskultur, Kommunikation, soziale Netze
  3. Der Einzelne: Fähigkeiten und Kompetenzen, Körperliches, Verhalten
  4. Das ICH: Werte, Haltungen, Erwartungen, Ängste, Gedanken und Gefühle

Jede Situation, jedes Problem und jede Entwicklung kann aus diesen vier Perspektiven betrachtet werden, sowohl für den einzelnen Menschen, für Gruppen, Firmen und sogar Gesellschaften (mehr dazu unter www.metafokus.de).

Was heißt dies für New Work? Betrachten wir folgende Darstellung:

Vier Perspektiven auf New Work

Auch wenn diese Übersicht keinesfalls vollständig ist, so zeigt sie deutlich, dass seit den 90er Jahren sehr viel Neues entstanden ist bzw. entsteht.

 

Vier Thesen

Ich beschränke mich hier auf vier Thesen, die aus meiner Sicht besonders relevant sind, und nicht immer den herrschenden Ansichten entsprechen.

These 1: Die Digitalisierung führt zu mehr Menschlichkeit

Unternehmen können es sich nicht leisten, dass noch mehr Change Projekte scheitern – nämlich am Widerstand der Betroffenen. Die einzige Lösung besteht darin, die Betroffenen in ihren Wünschen, Bedürfnissen, Sorgen und Ängsten ernst zu nehmen. Damit erfährt Führung und Projektmanagement automatisch ein „Upgrade“: die bewusste Einbeziehung  der Perspektive des Menschen. Die größte Herausforderung besteht für die Führungskräfte („Leadership 4.0“)

These 2: Self Mastery wird absolute Schlüsselkompetenz

Self Mastery? What the hell is Self Mastery? Ein Sammelbegriff der u. a. folgendes vereint: die Fähigkeit der Aufmerksamkeitslenkung, Selbstreflexion und Selbstregulation. Emotionale Intelligenz, Agilität, empathische Kommunikation, Konfliktfähigkeit. Alles Kompetenzen, von denen in den 90er Jahren noch kein Mensch gesprochen hatte und die heute und in Zukunft der Schlüssel sind zu Erfolg, Zufriedenheit, Selbstwirksamkeit und authentischer Führung.

These 3: Wer besser streitet ist erfolgreicher

Ein Nachteil der veränderten Werte ist das unhinterfragbare Harmoniebedürfnis. Daraus resultiert eine Haltung, die jede Meinungsverschiedenheit vermeiden möchte. Resultat: der kleinste gemeinsame Nenner. Dies macht weder erfolgreich noch kreativ oder glücklich. Die Lösung: wertschätzend streiten! Dies ist sehr wohl möglich und eröffnet neue Power, Kreativität und Entfaltungsmöglichkeit. Und reduziert versteckte Machtspielchen… Voraussetzung dafür ist eine gemeinsam erarbeitete und aufgeschriebene Streitkultur, ebenso wie eine Schulung aller Mitarbeiter.

These 4: Metaebenen schaffen mehr gegenseitiges Verständnis

Metaebenen sind z. B.:

  • Die Fähigkeit, Situationen, Aufgabenstellungen oder Probleme aus verschiedenen Perspektiven betrachten zu können;
  • Kommunikationsmuster zu durchschauen und aktiv verändern zu können;
  • sich selbst und die eigenen Wünsche, Ängste und Bedürfnisse aus einer höheren Warte aus wahrnehmen zu können;
  • Methodenkompetenzen situativ optimal einsetzen zu können; Team-Synergien in Gang zu setzen (s. z. B. Theorie U).
  • Und: die Fähigkeit, sich auf diesen Metaebenen austauschen zu können.

Was fällt auf? Alle Thesen haben „mit dem Menschen“ zu tun. Das ist einerseits wunderbar, da der Mensch damit wieder mehr in den Mittelpunkt rückt. Und zugleich ist es eine Forderung: sei bereit zur Selbstentwicklung (nicht: Selbstoptimierung!). Und dies ist die große Chance: dass die unaufhaltsamen äußeren Einflüsse (Globalisierung, Digitalisierung, Unsicherheiten…) dazu führen, dass wir uns als Menschen weiter entwickeln.

Unser Seminar MetaFokus beschäftigt sich primär mit den Themen „Self Mastery“ und Metaebenen. Hier geht es zu weiteren Infos…

Eine interessante Veranstaltung zu diesem Thema gibt es von instrinsify.me:

33. Wevent – Die wichtigsten (95) Thesen über die Neue Wirtschaft

top